20.07.2021

Transport von medizinischem Material: Medifly teilt Erkenntnisse

Im Rahmen der Fachkonferenz „Gefährliche Stoffe im Gesundheitswesen“ vom 8.-9. November in Hamburg berichtet Medifly von den gesammelten Erfahrungen im medizinischen Gütertransport via Drohne
 

Ob auf Station, in der Ambulanz oder Praxis, in der Pathologie oder im Labor – im Gesundheitswesen sind Gefahrstoffe allgegenwärtig: Infektiöse Patientenproben, radioaktive Materialien, Gase und Chemikalien haben ihren festen Platz in der Diagnostik und Therapie. Für den sicheren Schutz vor den Gefahren und den sicheren Umgang mit den Gefahrstoffen sind komplexe, interdisziplinäre Steuerprozesse nötig. Die maßgeblichen Akteure müssen wissen, wie sich aus den Gesetzen und Verordnungen zielführende Konzepte, Methoden und Maßnahmen ableiten und umsetzen lassen. Dafür sind Wissenstransfer, Dialog und Austausch wesentlich.


Die Fachtagung „Gefährliche Stoffe im Gesundheitswesen“ vom 8.-9. November 2021 bringt in Hamburg Expert*Innen zusammen. Im Fokus stehen aktuelle Fragen und Probleme aus der Praxis der Arbeitsmedizin, der Arbeitssicherheit sowie des Gefahrguttransports, mit Lösungsansätzen sowie praktischem Know-how. Der Themenbogen spannt sich dabei vom agilen Abfallmanagement, Compliance und Gefahrstoffmanagement über die Theorie und Praxis des Strahlenschutzrechts bis hin zum rechtskonformen Transport infektiöser Materialien. Sabrina John, Konsortialführerin im Projekt Medifly, gibt am 8. November Einblicke in den medizinischen Gütertransport und teilt Erkenntnisse aus dem Hamburger Pilotprojekt. Gleichzeitig bietet die Veranstaltung auch zahlreiche Gelegenheiten für Networking und den interdisziplinären Austausch.

Sie möchten dabei sein? Mit MEDIFLYGSIG21 erhalten Sie 10 % auf den regulären Ticketpreis der Fachtagung. Einfach den Code beim Bestellvorgang auf der Konferenzsseite eingeben: https://www.eco-sto.de/gsig

 

Weitere News

BMVI fördert Medifly Hamburg

15.12.2020 BMVI fördert Medifly hamburg Das Hamburger Konsortialprojekt rund um den medizinischen Gütertransport mittels unbemanntem Luftfahrtzeug erhielt den Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Verkehr und digitale

Weiterlesen »

Pressekontakt

Julia Grosser

Projektkommunikation c/o Hamburg Aviation e.V.

Wexstraße 7, 20355 Hamburg

+49 40 227 019 88

+49 152 227 811 08