21.05.2021

Hamburg Innovation Summit 2021: Reallabor Medifly im Gespräch

Inspiration, Austausch und Transfer Innovation durch Kollaboration: Medifly im Spotlight beim virtuellen Hamburg Innovation Summit
 

Nachdem der fünfte HAMBURG INNOVATION SUMMIT 2020 coronabedingt abgesagt werden musste, wurde mit dem #HHIS goes virtual
ein neues, eigenständiges Digitalformat geschaffen. Dieses Format begeisterte die Teilnehmer:innen so sehr, dass der sechste #HHIS direkt konsequent hybrid geplant wurde und so aus #HHIS goes virtual in diesem Jahr eigentlich der #HHIS goes hybrid* werden sollte. Aufgrund der weiterhin hohen
Inzidenzwerte wurde Anfang Mai 2021 final entschieden, den HHIS 2021 erneut rein digital ohne Präsenzteilnehmer:innen stattfinden zu lassen.

Der #HHIS 2021 brachte am 20. Mai über 1.300 Teilnehmer online zusammen: die Hamburger Innovationsszene und weitere Zuschauer:innen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen sich rein digital zu einem branchenübergreifenden, interdisziplinären Ideenaustausch. Übertragen wurde die Konferenz per kostenfreien Stream live aus dem Altonaer Kaispeicher in Hamburg. Virtuelle Aussteller:innen, Live-Chats, sowie ein vielfältiges Webinarangebot und eine eigene Startup Area machten die Veranstaltung zu einer innovativen Transfer Plattform.

Dass es auch in einem Digitalformat sehr lebendig zugehen kann, zeigten die Diskussionsrunden der Best Practice Beispiele innovativer Unternehmen und Startups zum Track „Reallabore – Testfelder für Ideen der Zukunft“ und dem Track „Driving innovation – Hamburger Hot Spots mit Perspektive“. Mit dabei war Sabrina John, GLVI Gesellschaft für Luftverkehrsinformatik und Medifly-Projektleiterin. Bei den anschließenden Waterkant Talks hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit mit ihren Fragen live und direkt das Panel mit Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank und Lutz Birke, Leiter des Amtes Hafen und Innovation der Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg zu steuern.

Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft und Innovation: „Als Botschafter des Hamburg Innovation Summits bin ich beeindruckt, mit welcher Power sich das digitale Format präsentiert. Die Innovationskraft unserer Stadt zeigt sich auch in solch erfolgreich abgehaltenen Onlineveranstaltungen. Der Blick über den eigenen Tellerrand und die enge Kooperationen über Branchengrenzen hinweg spielen für die zukünftige Entwicklung Hamburgs eine wesentliche Rolle. Das hat der übergreifende Netzwerk-Charakter des HHIS deutlich gezeigt.“

Beim sogenannten Captain’s Lunch hatten 100 zuvor ausgewählte Teilnehmer:innen die Möglichkeit sich mit einem von 10 Hosts auszutauschen. Auch hier stellte Medifly einen virtuellen „Lunch Table“ und begrüßte Projekt-Interessierte zum angeregten Austausch. 


Der HHIS wird von der Behörde für Wirtschaft und Innovation gefördert und fand zum ersten Mal im Jahr 2015 statt. Ziel ist es, die strategische Entwicklung innovativer Vorhaben und Projekte in Hamburg weiter zu stärken. Zu den Veranstaltern gehören auch die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) und Hamburg Innovation GmbH.

Der komplette Conference Stream steht noch die nächsten vier Wochen in der virtuellen HHIS-Veranstaltungswelt zur Verfügung: https://www.ubivent.com/start/1/hhis-2021

 

Weitere News

BMVI fördert Medifly Hamburg

15.12.2020 BMVI fördert Medifly hamburg Das Hamburger Konsortialprojekt rund um den medizinischen Gütertransport mittels unbemanntem Luftfahrtzeug erhielt den Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Verkehr und digitale

Weiterlesen »

Pressekontakt

Julia Grosser

Projektkommunikation c/o Hamburg Aviation e.V.

Wexstraße 7, 20355 Hamburg

+49 40 227 019 88

+49 152 227 811 08